HP ProLiant MicroServer für kleine Unternehmen

Der HP ProLiant MicroServer ist meiner Ansicht nach die ideale Hardwarebasis für kleine Unternehmen. Für ihn sprechen:

  • niedriger Preis (ab ca. 200 € in der Basisausstattung)
  • kleiner Formfaktor
  • geringe Lautstärke (ca. 22 db laut Herstellerangaben [hp.com])
  • niedriger Stromverbrauch (ca. zwischen 40 und 60 Watt [tecchannel.de] – das ist in etwas so viel wie eine Glühbirne, aber so etwas benutzt man ja eigentlich nicht mehr… [leds-go-home.de])

und das bei trotzdem ausreichender Leistung und hochwertigen Komponenten.

Dass er für den Einsatz im Start-Up- und in kleinen Unternehmen geeignet ist, beweist er seit vielen Monaten im Büro der FENECON GmbH & Co. KG in Deggendorf, bei Coreser e.K. in Passau und in vielen tausend kleinen Unternehmen weltweit.

4 thoughts on “HP ProLiant MicroServer für kleine Unternehmen

  1. David says:

    Kann ich nur bestätigen. Es empfiehlt sich allerdings einen zweiten, bereit zu halten. Durch das fehlende zweite Netzteil und die spezielle Bauart wird man nur schwer ein passendes Netzteil finden. Und wie wir wissen, gehen Netzteile grundsätzlich an Sonn- und Feiertagen kaputt.

  2. gunnar says:

    du propagierst ja hier auch OpenERP. Ist die HP Maschine deiner Meinung nach tauglich um einen OpenERP Server fuer ein SMB zu verkraften?

    • Hallo,

      ja, locker! Genau diese Konfiguration setzen wir bei uns im Unternehmen ein. Der Server verkraftet darüber hinaus auch noch viele weitere Dienste. Allem Anschein nach verwendet z. B. auch die Firma openBIG den MicroServer für ihre ERP-Box mit OpenERP.

      Wie David aber im Kommentar oben geschrieben hat, sollte man sich durchaus Gedanken über ein geeignetes Backup machen, für den Fall, dass der Server doch mal ausfällt.

      Gruß,
      Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.