Hardware-RAID unter Linux mit dem HP ProLiant MicroServer

Im Artikel HP ProLiant MicroServer für kleine Unternehmen habe ich die Hardware vorgestellt, die ich für kleine Unternehmen empfehle.

Für wichtige Unternehmensdaten ist es unerlässlich, auf Datensicherheit Wert zu legen. Ein Pflichtbestandteil dieser Strategie ist es, die Festplatten in einem sicheren RAID-Verbund laufen zu lassen. Der MicroServer von HP bringt einen (fake) RAID-Controller mit, der RAID 0 und RAID 1 unterstützt. RAID 1 ist das für diesen Zweck geeignete Verfahren, weil dabei die Daten auf beide Festplatten gespiegelt werden.

Leider erkennt Linux (im Speziellen Ubuntu Linux 12.04 bzw. der darauf aufbauende Zentyal Small Business Server) dieses RAID nur, wenn einige Einstellungen richtig gesetzt wurden:

  1. Zuerst muss im Bios der SATA-Mode auf „RAID“ gestellt werden [tricksguide.com]
  2. Dann kann der RAID-Verbund erstellt werden [tricksguide.com]. Wichtig für die Kompatibilität mit Linux ist, die Gigabyte Boundary auf „OFF“ zu stellen – andernfalls wird das RAID nicht erkannt.
  3. Die einzelnen Festplatten sind im System weiterhin sichtbar (z. B. als /dev/sda und /dev/sdb). Der Boot-Loader (z. B. GRUB 2) muss aber in die erste Partition auf dem RAID installiert werden, also z. B. „/dev/mapper/pdc_jfcfaeigh1“. Dabei muss „pdc_jfcfaeigh“ auf den Namen des lokalen RAID-Devices angepasst werden.

Ich hoffe, jemand stößt bei seinen hilflosen Suche auf der Lösung für dieses Problem auf diese Seite. Ich selbst war sehr froh, den Tip nach einiger Zeit im englischen Ubuntu-Forum [ubuntuforums.org] zu finden.

 

2 thoughts on “Hardware-RAID unter Linux mit dem HP ProLiant MicroServer

    • Nadja says:

      Hallo Stefan,

      vielen Dank für diese hilfreiche Info! Ich nutze exakt dieselbe Hardware wie du. Darf ich dich mal fragen, wieso du dich überhaupt für ein Hardware-Raid entschieden hast? Ich habe nicht viel Positives über solche Fake-Raids gehört und habe mich daher für ein einfaches Software-Raid 1 entschieden. Noch bin ich ja quasi im Testing und somit noch nicht live mit meinem OpenERP und könnte daher noch umschwenken…

      Abgesehen von derselben Hardware wie du nutze ich auch dasselbe Betriebssystem wie du. Allerdings administriere ich immernoch alles über die Kommandozeile und habe mich eigentlich noch gar nicht so richtig mit diesem ZentyalAdminGUI-Wrapper befasst. Nun bietet Zentyal ja seit neuem auch ein IntrusionDetection-System. Setzt du das für deinen Server ein? Vielleicht kannst du ja ggf. mal darüber berichten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.