Installation von OpenERP 7.0

Dieser Artikel ist veraltet. Bitte folgen Sie stattdessen der Anleitung im aktuelleren Artikel „Installation von OpenERP 7.0 (OpenERP Community Backports)“.

Heute wurde die neue Version 7.0 von OpenERP – zusammen mit einer komplett überarbeiteten Internetpräsenz – veröffentlicht. Auch wenn das Open Source ERP-System mit dem aktualisierten Webclient wie eine vollständig neue Software daherkommt, verläuft die Installation im Prinzip noch genau so, wie ich es für Version 6.1 bereits in meiner Bachelorarbeit beschrieben habe. Mithilfe der folgenden Anleitung können Version 6.1 und 7.0 problemlos parallel installiert werden. Betriebssystembasis ist ein aktuelles Ubuntu 12.10.

Installation der Datenbank (PostgreSQL)

Das Installieren des Datenbankservers und der notwendigen Abhängigkeiten erledigt das folgende Kommando:

sudo apt-get install postgresql

Im Anschluss müssen noch der Benutzer und die Datenbank für OpenERP angelegt werden:

sudo su - postgres
createuser --createdb --username postgres --no-createrole \
  --no-superuser --pwprompt openerp
    Enter password for new role: [OpenERP-Datenbankpasswort]
    Enter it again: [OpenERP-Datenbankpasswort]
exit

Installation des Applikationsservers (OpenERP)

Um das Betriebssystem für den OpenERP-Applikationsserver vorzubereiten, müssen erst einige zusätzliche Programme installiert werden:

sudo apt-get install bzr python-dateutil python-feedparser \
  python-gdata python-ldap python-libxslt1 python-lxml \
  python-mako python-openid python-psycopg2 python-pybabel \
  python-pychart python-pydot python-pyparsing \
  python-reportlab python-simplejson python-tz \
  python-vatnumber python-vobject python-webdav \
  python-werkzeug python-xlwt python-yaml python-zsi \
  python-unittest2 python-mock python-docutils \
  python-gdata python-jinja2

(Die letzten Pakete sind erstmals in OpenERP 7.0 notwendig)

Nun wird ein Benutzer „openerp“ angelegt, mit dessen Privilegen und in dessen Home-Verzeichnis der OpenERP-Applikationsserver später ausgeführt wird:

sudo adduser --system --home=/opt/openerp --group openerp

Mit einem weiteren Befehl kann man sich nun als „openerp“ einloggen:

sudo su - openerp -s /bin/bash

Nun werden die Quellcodes zur neuen Version 7.0 mithilfe des Versionskontrollsystems Bazaar (bzr) in das lokale Verzeichnis „/opt/openerp/version-control-7.0“ heruntergeladen. Dieses Verzeichnis dient in dieser Konfiguration von nun an als zentrale Ablage für alle Downloads.

mkdir version-control-7.0
cd version-control-7.0
bzr branch lp:openobject-server/7.0 openobject-server
bzr branch lp:openerp-web/7.0 openerp-web
bzr branch lp:openobject-addons/7.0 openobject-addons
ln -s /opt/openerp/version-control-7.0/openobject-server/ server-7.0
exit

Abschließend muss noch das Startskript übernommen, die mitgelieferte OpenERP-Konfigurationsdatei kopiert und angepasst und die Protokollierung eingerichtet werden.

wget http://stefanfeilmeier.de/wp-content/uploads/2012/12/openerp-server-7.0.txt
sudo mv openerp-server-7.0.txt /etc/init.d/openerp-server-7.0
sudo chmod 755 /etc/init.d/openerp-server-7.0
sudo chown root: /etc/init.d/openerp-server-7.0
sudo update-rc.d openerp-server-7.0 defaults
cd /opt/openerp/server-7.0/install/
sudo cp openerp-server.conf /etc/openerp-server-7.0.conf
sudo chmod 640 /etc/openerp-server-7.0.conf
sudo chown openerp: /etc/openerp-server-7.0.conf
sudo nano /etc/openerp-server-7.0.conf
    db_password = [OpenERP-Datenbankpasswort]
    admin_passwd = [OpenERP-Administrationspasswort]
    logfile = /var/log/openerp/openerp-server-7.0.log
    addons_path = /opt/openerp/version-control-7.0/openobject-addons,/opt/openerp/version-control-7.0/openerp-web/addons
sudo mkdir /var/log/openerp/
sudo chown openerp:root /var/log/openerp/

Der OpenERP-Applikationsserver mit dem integrierten Webclient wird nun bei jedem Systemstart automatisch ausgeführt. Mit dem Befehl

sudo service openerp-server-7.0 start

steht er auch ohne Neustart des Systems unter der Adresse »http://[IP-Adresse des Servers]:8069« zur Verfügung. Dort kann jetzt eine neue Datenbank angelegt werden.

Die internen Abläufe in der Protokolldatei können währenddessen mit diesem Befehl verfolgt werden:

tail -f /var/log/openerp/openerp-server-7.0.log

OpenERP 7.0 sollte jetzt laufen und kann erforscht werden.

32 thoughts on “Installation von OpenERP 7.0

  1. David says:

    Sehr gute Anleitung. Leider ist der Import aus einem 6.0 System nicht ohne weiteres möglich. Eine Option wäre der Schnitt zum 31.12. und der Import von Partnern und Produkten.

  2. Manuel says:

    Danke für die verständliche Anleitung.
    Der Punkt ‚cd /opt/openerp/server-7.0/install/‘ funktioniert bei mir auf einem frisch installierten Ubuntu 12.4 (vollständig gepatched) leider nicht, ‚cd server-7.0/install/‘ hingegen schon.

    Das grössere Problem:
    Beim Versuch den Dienst zu starten, erhalte ich die Fehlermeldung ‚unrecognized service‘. Auch nach einem Neustart von Ubuntu.

    Wie kann ich das prüfen und beheben?

    • Hallo Manuel,

      Zu Punkt 1: Das sollte eigentlich funktionieren, sprich: den Ordner „/opt/openerp/server-7.0/install/“ müsste es geben. Aber es hat ja dann trotzdem geklappt.

      Zu Punkt 2: Da hat sich tatsächlich ein kleiner Fehler eingeschlichen bei der Überarbeitung der Anleitung für Version 7.0. Es muss natürlich heißen:

      sudo service openerp-server-7.0 start

      Zur Erklärung: mit
      sudo mv openerp-server-7.0.txt /etc/init.d/openerp-server-7.0
      wird das Startskript mit dem Namen „openerp-server-7.0“ angelegt. Dieses wird durch „sudo service … start“ dann ausgeführt. Danke für den Hinweis, ich werde das gleich in der Anleitung ändern.

      Startet der Server jetzt?

      • Manuel says:

        Hallo Stefan

        Super! Mit der kleinen Versions-Ergänzung startet
        sudo service openerp-server-7.0 start
        den OpenERP-Server jetzt auch auf meinem Ubuntu.
        Vielen Dank für die Korrektur.

  3. Manuel says:

    Sorry, nochmal ich:
    Im Logfile steht als zweitletzter Befehl (vor dem ‚…server is running‘):
    WARNING ? openerp.addons.google_docs.google_docs: Please install latest gdata-python-client from http://code.google.com/p/gdata-python-client/downloads/list
    Müsste dies allenfalls noch in obige Anleitung ergänzt werden?

    Und noch eine Frage:
    Wie und wo ergänzt man nun am einfachsten weitere Addons?
    Mit bzr runterladen ist klar, aber wie kriegt man die dann zusätzlich zu den bereits verlinkten \addons dazu?

    • Sorry, dieses mal hat es etwas länger gedauert.
      Danke für den Hinweis. Die Fehlermeldung zu gdata kam bei mir nicht, weil ich das Paket anscheinend schon installiert hatte. Außerdem bin ich noch auf das Paket python-jinja2 gestoßen, das bei mir gefehlt hat. Um die Pakete zu installieren:

      sudo apt-get install python-jinja2 python-gdata

      Um weitere Addons hinzuzufügen, wechselt lädt man die Dateien wieder in das Versionsverwaltungsverzeichnis und verlinkt sie dann im OpenERP Addons-Ordner:

      sudo su – openerp -s /bin/bash
      cd version-control-7.0
      bzr branch lp:[Gewünschtes Addon] [Ordner-Name]
      cd ../server-7.0/openerp/addons/
      ln -s /opt/openerp/version-control-7.0/[Ordner-Name]/* .
      exit

  4. gunnar says:

    hi, ich habe verschiedene installations howtos fuer OE v7 gefunden aber niemand gibt einen Hinweis darauf welchen platzbedarf man einkalkulieren sollte und was fuer partitionen sinnvoll sind.

    Ich vermute man moechte die Datenbank evtl auf einer separaten Partition aufbewaren die wohl eher gross (wie gross ‚gross‘ wirklich sein muss ist mir sehr undeutlich) sein sollte. Allerdings bleibt in deiner (und allen Anderen) Installationsanleitung unklar ob man den physischne Ort der Datenbank ueberhaupt beeinflussen kann, oder geht die automatisch dahin wo PostgreSQL ist? Dann brauchte man also ein sehr grosses / (oder wohin auch immer die installation standardmaessig hin geht)?.

    • Hallo.

      aus meiner Erfahrung im Produktiveinsatz von OpenERP denke ich, dass der Festplattenplatzbedarf eher zu vernachlässigen ist. Derzeit ist unsere Datenbank 64 MB groß, während alle Programmdaten und Module unter „/opt/openerp“ ca. 1 GB benötigen.

      Der Speicherort der PostgreSQL-Datenbank wird in deren Konfigurationsdatei definiert (z. B. „/etc/postgresql/9.1/main/postgresql.conf“). Hier zeigt der Eintrag derzeit auf „/var/lib/postgresql/9.1/main“ – dort liegen also die eigentlichen Daten.

      Wie groß ist denn die geplante Installation? (Anzahl User, Anzahl Umsätze,…)

      • gunnar says:

        Danke fuer deine Antwort,

        die Daten hoeren sich wirklich beherrschbar an. Wir werden mit ca 5 usern starten. Ich erwarte dass wir im ersten Jahr bis zu max 20 erweitern.

        Wir haben teilweise sehr grosse Produktophotos, das muesste doch das Datenaufkommen auf kurz oder lang ziemlich beeinflussen. Allerdings habe ich keine Ahnung wo diese tatsaechlich physisch landen?

        • Hallo Gunnar,

          wie gesagt, der Festplattenplatz sollte in Deiner Installation nicht das Problem sein. Selbst wenn große Produktphotos in der Datenbank abgelegt werden, halte ich das nicht für problematisch. Die Datenbank kann eigentlich problemlos mehrere GB groß werden.

          Ohne mir den Quellcode jetzt im Detail anzusehen, werden die Bilder anscheinend beim Upload komprimiert. Gerade ausprobiert:
          1.) Größe der DB vorher: 2,4 MB
          2.) Upload eines Bildes mit 5,4 MB
          3.) Größe der DB nachher: 5,3 MB

          Solltest Du Bedenken haben wegen der Dateigröße, lässt sich aber auch das Speicherverhalten von OpenERP ändern. Siehe: http://help.openerp.com/question/529/where-are-document-attachments-stored/

  5. easyrider says:

    erstmal danke für die sehr verständliche anleitung.
    ich stoße jedoch auf ein problem.

    nach einer vermeintlich smoothen installation erhalte ich folgende meldung im browser wenn ich mit diesem auf die ip:8069 gehe: „No handler found.“

    die log sagt folgendes:

    tail -f /var/log/openerp/openerp-server-7.0.log
    __import__(‚openerp.addons.‘ + module_name)
    File „/opt/openerp/version-control-7.0/openobject-server/openerp/modules/module.py“, line 133, in load_module
    mod = imp.load_module(‚openerp.addons.‘ + module_part, f, path, descr)
    File „/opt/openerp/version-control-7.0/openerp-web/addons/web/__init__.py“, line 1, in
    import http
    File „/opt/openerp/version-control-7.0/openerp-web/addons/web/http.py“, line 32, in
    import werkzeug.wsgi
    ImportError: No module named wsgi
    2013-07-15 04:29:19,117 1348 INFO ? openerp.service.wsgi_server: HTTP service (werkzeug) running on 0.0.0.0:8069
    2013-07-15 04:29:19,117 1348 INFO ? openerp: OpenERP server is running, waiting for connections…

    eine idee was ich machen kann?

  6. Andrea Kennel says:

    Was bedeutet die Fehlermeldung:
    2013-11-05 14:36:36,246 22398 ERROR ? werkzeug: 31.25.126.220 – – [05/Nov/2013 14:36:36] code 400, message Bad request syntax („\x16\x03\x01\x00\x8f\x01\x00\x00\x8b\x03\x01Ry\x02\x84\xdam\x1e’\xb7\xa5\xcb\xdd]k\xcd\x8f\xe9\x0eo\x9at\xc0$\x91\xa5\x11\xe2\xef’\xca\xecR\x00\x00H\x00\xff\xc0“)

  7. Andreas says:

    Hallo,
    sehr hilfreiche Anleitung.
    Soweit alles geklappt. Danke

    Leider kann ich das OpenERP nur als Admin verwenden.
    Wenn ich einen weiteren Benutzer anlege und mit den Daten angemeldet bin kann ich keine Kundendaten erfassen.
    Sobald ich die erfassten Daten speichern will bekome ich folgende Fehlermeldung:
    __________________________________________
    Access Denied

    Der gewünschte Vorgang kann aufgrund Sicherheitsbeschränkungen nicht ausgeführt werden. Bitte kontaktieren Sie den System Administrator.

    (Dokumenten Typ: Partner, Vorgang: read)
    __________________________________________

    • Hallo,

      schön, dass es geklappt hat. Ich habe gerade selbst keine OpenERP 7-Installation zur Hand, aber folgenden Thread zu dem Problem gefunden:
      http://help.openerp.com/question/5371/first-steps-in-open-erp-70/

      Wahrscheinlich sind für den weiteren Benutzer die benötigten Rechte nicht freigeschaltet („Einstellungen | Benutzer“, bzw. https://doc.openerp.com/v6.1/book/8/8_20_Config/8_20_Config_accessRights.html/#managing-access-rights)

      • Andreas says:

        Vielen Dank für die schnelle Antwort.
        Leider ist mein Englisch nicht ausreichend um mit den Anleitungen weiter zu kommen.
        Soweit ich verstanden habe ist das die Option „Kontakt Anlage“ ist auch aktiviert.
        Bei Interesse und falls notwendig, könnte ich Ihnen ein Link und die Zugangsdaten zur meiner Testinstallation zusenden. Damit sie nach Bedarf auch für zukünftige Fragen von anderen Usern direktzugriff auf Openerp 7 Installation haben können.
        Bezüglich menes Problemms habe ich nach 3 Tagen Intensivrecherchen nichts hilfreiches gefunden.

      • Andreas says:

        Habe soeben die Englische Version erzeugt
        leider gibt es diese Auswahl hier auch nicht

        ***
        Settings > Users, select the user, go to the access rights tab, and check the checkbox „Partner Manager“
        ***

      • Andreas says:

        Hallo, habe soeben den Fehler gefunden.
        Die dafür verantwortliche Option „Portal“ muss deaktiviert bleiben. Falls einer die gleiche Probleme hat, könnte hilfreich sein.
        Nun geht es weiter mit der Formatierung von Reporten(rechnung, angebot usw.)

  8. Sergejbzr branch lp says:

    Guten Tag Herr Feilmeier,

    leider probiere ich seit einigen Tagen openerp 7 auf meinem Server mit Debian 6.0 zu installieren.

    Bei der Eingabe bzr branch lp….. bekomme ich folgenden Fehler:
    You have not informed bzr of your Launchpad ID, and you must do this to write to Launchpad or access private data. See „bzr help launchpad-login“.
    Dabei wird jedoch ein Stream geladen. Ist das normal?

    Wenn ich der Anleitung weiter folge, komme ich an dem folgenden Punkt nicht weiter:
    cd /opt/openerp/server-7.0/install/

    Ich habe es auch schon mit cd /server-7.0/install/ probiert.

    Können Sie mir weiterhelfen?

  9. Sergej says:

    Guten Tag Herr Feilmeier,

    leider probiere ich seit einigen Tagen openerp 7 auf meinem Server mit Debian 6.0 zu installieren.

    Bei der Eingabe bzr branch lp….. bekomme ich folgenden Fehler:
    You have not informed bzr of your Launchpad ID, and you must do this to write to Launchpad or access private data. See “bzr help launchpad-login”.
    Dabei wird jedoch ein Stream geladen. Ist das normal?

    Wenn ich der Anleitung weiter folge, komme ich an dem folgenden Punkt nicht weiter:
    cd /opt/openerp/server-7.0/install/

    Ich habe es auch schon mit cd /server-7.0/install/ probiert.

    Können Sie mir weiterhelfen?

    • Hallo,

      bitte entschuldigen Sie die späte Antwort. Nachdem ich vor kurzem die Installation bei uns in der Firma auf OpenERP 7.0 migriert habe, habe ich diesen Blog-Beitrag aktualisiert: http://sf.fenecon.de/2014/03/14/installation-von-openerp-7-0-openerp-community-backports/

      Die Launchpad-Meldung ist kein Fehler, sondern lediglich die Mitteilung, dass man bei Launchpad nicht authentifiziert ist und deshalb keine Änderungen am Quellcode hochladen kann. Für unseren Fall ist das hier unerheblich.

      Welcher Fehler kommt denn bei
      $ cd /opt/openerp/server-7.0/install/
      ? Der Befehl wechselt lediglich in das angegebene Verzeichnis, das eigentlich existieren sollte, nachdem mittels
      $ bzr branch lp:openobject-server/7.0 openobject-server
      $ ln -s /opt/openerp/version-control-7.0/openobject-server/ server-7.0
      der Quellcode heruntergeladen wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.